die ub und ich (folge 1)

ein nachbericht.

am mittwoch (3. november) habe ich in der UB ein buch über fernleihe bestellt. am freitag (5. november) habe ich die nachricht bekommen, der von mir benötigte aufsatz sei in einem sammelband in erlangen erhältlich. eigentlich sehr gut. allerdings ist das buch nicht im OPAC gelistet. am montag (8. november) habe ich die signatur aus dem bandkatalog herausgewühlt und das betreffende buch mittels gelbem zettel angefordert. am dienstag (9. november) hätte es im lesesaal bereitliegen sollen. natürlich war auch abends noch nichts da. am mittwoch, 10. november, immer noch nicht. auch im handschriften-lesesaal nicht. das buch ist nicht mehr im magazin. auch der gelbe zettel ist verschwunden. mich zerbröselte es ein wenig. am 11. november ist das buch schließlich aufgetaucht. hätte ich eine digitalkamera eingepackt, hätte ich einzelne seiten daraus fotografieren dürfen. später kam es dann sogar dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.