mutter, das girl mit dem koks ist da

ich habe vor kurzem einen freund, dessen eltern ich noch nicht kannte, auf einem heimaturlaub begleitet, der allerdings gar nicht so gemütlich war, wie er es versprochen hatte. vom ersten moment an war mir klar, dass seine mutter mich für ein ganz schauderhaftes miststück hielt. ich musste auf dem angeschmutzten dachboden übernachten, der nicht ausgebaut, dafür aber mit spinnweben übersät war. das bett war so hart und ungemütlich, dass ich da nicht schlafen konnte. soch schlich ich mich also in das schlafzimmer des freundes, wo wir dann ein ernsthaftes gespräch führten.

ich so: du, ich glaube, deine mutter hasst mich.
er so: ach unsinn.
ich so: nein wirklich.
er so: nein, sie empfindet etwas für dich. sonst würde sie nicht so heftig reagieren.¹
ich so: ja, aber sie empfindet nichts gutes.

¹ diese logik ist vermutlich direkt aus einem film von lamberto bava entsprungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.