am telefon

gerade habe ich mit t. telefoniert, der während des gesprächs unter anderem dieses sagte:

du, ich hab nochmal darüber nachgedacht, was du gestern über das A und das »ist« gesagt hast. also das »ist« impliziert subjektive visualität und desto mehr wir unreflektiert automatisieren, das bedeutet abstrahieren, desto mehr entfremden wir unser denken. daraus resultiert, was ist, kann nicht anders sein, als es ist. die objektivierung des subjektiven führt zu subjektivierung des objektiven. allerdings muss man extrem aufpassen, dass man nicht wie hegel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.