jede wahrheit braucht einen mutigen #3

früher oder später wird es ja doch aufgedeckt.
ich habe jahrelang unter einem punktuellen aufmerksamkeitsdefizit gelitten, welches immer dann aufgetreten ist, wenn ich bei jemandem ein buch von frederick forsyth im regal gesehen habe. »oh«, dachte ich mir dann, »da liest also heutzutage noch jemand galsworthy, wie nett«. und das nur, weil ich forsyth und forsyte nicht auseinanderhalten konnte.

mami meets mick (fast)

ich habe heute mit meiner mutter telefoniert, die mir von der weihnachtsfeier ihrer firma erzählt hat, welche in einen gläsernen würfel auf einem dach am wenzelsplatz in prag ausgelagert wurde, wo sie dann in der vip-lounge sitzen musste, in der mick jagger mal geburtstag gefeiert hat, weil ein kollege aus der tschechischen partnerfirma dort ein nächtliches doppelleben als hyperangesagter dj führt. da meine mutter nicht so auf hyperangesagte musik steht und dachte, »ausgehen« hieße »in einem jazzkeller abgammeln«, ist sie schon nachts um halb drei gegangen und konnte von den so ab drei am nebentisch gezogenen lines leider nur vom hörensagen berichten.