wie man sich richtig unterhält

»Darauf gingen wir in die Fakultät für Sprachen, wo drei Professoren darüber berieten, die Sprache ihres eigenen Landes zu verbessern. Das erste Projekt bestand darin, die Rede dadurch abzukürzen, daß man vielsilbige Wörter zu einsilbigen beschneidet und Verben und Partizipien ausläßt, da alle vorstellbaren Dinge in Wirklichkeit ja doch nur Hauptwörter seien. Das zweite Projekt war ein Plan zur völligen Abschaffung aller Wörter überhaupt, und man machte geltend, daß das außerordentlich gesundheitsfördernd und zeitsparend wäre. Denn es ist klar, daß jedes Wort, das wir sprechen, in gewissem Maße eine Verkleinerung unserer Lungen durch Abnutzung bedeutet und folglich zur Verkürzung unseres Lebens beiträgt.«
– aus jonathan swift: gullivers reisen –

Ein Gedanke zu “wie man sich richtig unterhält

  1. Vielleicht sollte man diese Sichtweise auswechseln wie Altreifen, in der Hoffnung, dass man sie noch recyclen kann.
    Aber ich rede jetzt wohl selbst in industrial terms.

    Mir macht das Lesen deines Blogs Vergnügen. Danke für die Mitteilungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.